Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Deutscher Germanistenverband (DGV)

www.germanistenverzeichnis.de

 
 Neue Suchanfrage      Zur Startseite

Heiko Ullrich, Dr.

Geb. 1983, Deutschland

Neuere deutsche Literaturwissenschaft - Didaktik (Fachgebiet) - Neuere dt. Literaturwissenschaft (Lehrgebiet)

E-Mail-Adresse:

Forschungsgebiete:

  • Intertextualität
  • Frühe Neuzeit (Humanismus, Renaissance, Barock, Aufklärung)
  • Empfindsamkeit, Sturm und Drang
  • Biedermeier, Vormärz, Junges Deutschland
  • Realismus, Naturalismus
  • Literatur im 20./21. Jahrhundert, Exilliteratur, Literatur seit 1945
  • Editionen und Editionsphilologie
  • Gattungsgeschichte und Gattungstheorie
  • Poetik und Ästhetik
  • Stoffgeschichte, Motivgeschichte
  • Gebrauchs-/Gelegenheitsliteratur
  • Literaturgeschichte und ihre Vermittlung

Monographien in Auswahl: Wilhelm Raabe zwischen Heldenepos und Liebesroman. „Das Odfeld“ und „Hastenbeck“ in der Tradition der homerisch-vergilischen Epen und der historischen Romane Walter Scotts (Untersuchungen zur deutschen Literaturgeschichte 141), Berlin/Boston 2012

Aufsätze und Beiträge in Auswahl:

  • Die „herzoglich braunschweigische Ilias“. Wilhelm Raabes Erzählung "Das Odfeld" als Hypertext des homerischen Epos, in: „Die besten Bissen vom Kuchen“. Wilhelm Raabes Erzählwerk. Hg. von Søren R. Fauth, Rolf Parr und Eberhard Rohse, Göttingen 2009, S. 167-196
  • Lyrische Kreuzzüge. Raum und Zeit, Affekterregung und Argumentation in deutschsprachigen Griechengedichten, in: Vormärz und Philhellenismus. Hg. von Anne-Rose Meyer, Bielefeld 2013, S. 73-97
  • Gertrud Möllers „Newgebohrener Jesus“ (1663) und die Gattung des Hymnus, in: Das Motiv der Weihnacht. Hg. von Matthias Clemens Hänselmann und Ralf Schuster, Passau 2013, S. 57-153
  • Werthers Verlobung in Chili und der Untergang des Mutterrechts. Gesellschaftliche Norm und individuelle Liebeserfüllung in Robert Musils "Grigia", Wirkendes Wort 64,1 (2014), S. 47-72
  • Der „augenschein / Der nackenden warheit“. Juristische Rhetorik und poetische Ästhetik in Weckherlins „Urtheil des Paris“, in: Dichterjuristen. Hg. von Yvonne Nilges, Würzburg 2014, S. 31-48
  • Vom Kampf ums Überleben zum edlen Wettstreit. Klimatheorie und Lob des Landlebens in Albrecht von Hallers Lehrgedicht "Die Alpen", in: Das Erschreiben der Berge. Hg. von Johann Georg Lughofer, Innsbruck 2014, S. 61-86
  • Musterländle oder „Vorstadt der Heimat“? Forster und Chamisso am Kap der Guten Hoffnung, Acta Germanica 42 (2014), S. 36-49
  • Die Kunst und die Ketzer. Ästhetik- und Religionskritik in Nikolaus Lenaus Versepos "Die Albigenser", in: Religion - Religionskritik - Religiöse Transformation im Vormärz. Hg. von Olaf Briese und Martin Friedrich, Bielefeld 2015, S. 93-113
  • Eine neue Quelle zu Kleists "Der zerbrochne Krug", Wirkendes Wort 65 (2015), S. 1-6
  • Abraham und Hiob als Kontrastfiguren in der mittelhochdeutschen Literatur, in: Abrahams Erbe. Hg. von Klaus Oschema, Ludger Lieb und Johannes Heil, Berlin/München/Boston 2015, S. 158-169
  • Von der Sprachgesellschaft zur Universität. Die Rolle der Poetik in der "Gründlichen Anleitung" des Magnus Daniel Omeis (1704), Morgen-Glantz 25 (2015), S. 239-277
  • Die empfindsame Aufklärung. Christian Ludwig Willebrands "Geschichte eines Hottentotten" (1773), Acta Germanica 43 (2015), S. 28-41
  • Forster, Kotzebue und Schlegel in Chamissos "Reise um die Welt", Georg-Forster-Studien 20 (2015), S. 75-93
  • Vom Krähenfeld aufs "Odfeld" und nach "Hastenbeck". Wilhelm Raabes Auseinandersetzung mit Scotts "Waverley", Euphorion 109 (2015), S. 401-436
  • "Wer rettet die subalterne Frau vor den Dichtern und Denkern?" Humboldts "Voyage aux regions equinoxiales" und Chamissos "Der Stein der Mutter", Ibero-amerikanisches Jahrbuch für Germanistik 9 (2015), S. 53-69
  • Didaktische Überlegungen zur Intertextualität in Peter Stamms "Agnes", Wirkendes Wort 65 (2015), S. 415-423
  • Lutz Seilers "Kruso" – Utopie, Feuilletonroman und Robinsonade, Alman dili ve edebiyati dergisi 34 (2015), S. 47-58
  • Das Singspiel "Des Trojanischen Paridis Urtheil / von dem Apffel der Eridis" (1662?) und die umstrittene Autorschaft Anton Ulrichs, Daphnis 43 (2015/16), S. 620-643
  • Von der Komödie über das Geschichtsdrama zum historischen Roman. Gattungstheoretische Überlegungen am Beispiel von C.F.W. Borcks "Biedersinn der Franken", Informationen aus dem Ralf-Schuster-Verlag 10 (2016), S. 7-35
  • Christliche Demut und höfischer Übermut. Zu Georg Rudolf Weckherlins „Sonnet. Gemachet in dem jahr. 1619.“, in: „so wollen wir singen und loben deine Macht“. Hg. von Matthias Attig und Ralf Schuster, Passau 2016, S. 1-47
  • „Die Innerste“ / "Das Odfeld" , in: Raabe-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, hg. von Dirk Göttsche, Florian Krobb und Rolf Parr, Stuttgart 2016, Sp. 169a-171b / Sp. 216a-222a
  • Besucher und Rückkehrer aus einer anderen Welt. Soldaten, Kriminelle und Bürger in Wilhelm Raabes "Die Innerste", Limbus 9: Besuch/Visitation (2016), S. 67-82
  • Der Lügenbaron und sein Komplize. Koloniale Diskurse in Wilhelm Raabes Kriminalroman "Stopfkuchen", Acta Germanica 44 (2016), S. 192-205
  • Christoph Martin Wielands Vorrede zu Sophie von La Roches "Geschichte des Fräuleins von Sternheim" (1771) im Literaturunterricht, LWU 48 (2015), S. 47-67
  • Ein Loblied auf die dänische Poesie? Zu Georg Rudolf Weckherlins Sonett „An Pallas Rosenkrantz“ (1648), Text&Kontext 38 (2016), S. 46-80
  • Möglichkeiten der Erarbeitung tierethischer, kolonialer und gendertheoretischer Diskurse im Literaturunterricht am Beispiel von Peter Altenbergs „Beja Flor“, in: Didaktik des Animalen. Hg. von Klarissa Schröder und Björn Hayer, Trier 2016, S. 181-196
  • Friedrich Schillers und Walter Scotts Einfluss auf die Form historischen Erzählens im späten 19. Jahrhundert. Zu Wilhelm Raabes "Die schwarze Galeere" (1861) und C. F. Meyers "Jürg Jenatsch" (1876), Variations 24 (2016), S. 79-90
  • Reden über Recht und Religion. Der Prozess gegen Jesus in Hans Sachsens "Der passion unsers Heylands Jesu Christi". In: Jesus in der Literatur. Hg. von Yvonne Nilges, Heidelberg 2016, S. 37-50

Dissertation (Titel): Die Sonne Homers und der Schatten Vergils. Wilhelm Raabes „Das Odfeld“ (1888) und „Hastenbeck“ (1898) als Versuch eines deutschen Nationalepos in der Form des historischen Romans

Dissertation - Jahr der Publikation: 2012

Herausgebertätigkeit in Auswahl: Christian Ludwig Willebrand: Geschichte eines Hottentotten, von ihm selbst erzählt. Mit Anmerkungen, einem Nachwort und einer Bibliographie herausgegeben von Heiko Ullrich (Edition Wehrhahn 15), Hannover 2015

Stipendien: 2005-2009 Studienstiftung des deutschen Volkes

Letzte Aktualisierung: Thu Dec 15 19:12:34 2016


Weitere Einträge im Germanistenverzeichnis für KeineAuswahl

Neue Suchanfrage
Zur Startseite

Impressum

(Seite vollständig)