Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Deutscher Germanistenverband (DGV)

germanisten verzeichnis.de

Horst Thomé, Prof. Dr.

Geb. 1947, Habilitation 1987, Stuttgart, Deutschland

Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Fachgebiet)

Anschrift: Universität Stuttgart - Institut für Literaturwissenschaft - Keplerstr. 17 - 70174 Stuttgart

E-Mail-Adresse:

Besondere Forschungsgebiete: Literatur der Aufklärung, des Realismus, der Zeit um 1900, der fünfziger Jahre; Literaturgeschichte und Geschichte der Wissenschaften; Literaturgeschichte und Sozialgeschichte; Theorie und Geschichte der Tragödie und des Epos

Monographien in Auswahl: Roman und Naturwissenschaft. Eine Studie zur Vorgeschichte der deutschen Klassik. 1978 - Natur und Geschichte im Frühwerk Arno Schmidts. 1981 - Arthur Schnitzler, Medizinische Schriften. 1988. (Hg.) - Autonomes Ich und "Inneres Ausland". Studien über Realismus, Tiefenpsychologie und Psychiatrie in deutschen Erzähltexten (1848-1914). 1993 - Wieland. Epoche, Werk, Wirkung. 1994. (Mitautor) - Scientia Poetica. Jb. f. Geschichte der Literatur und der Wissenschaften. 1997ff. (Mhg.)

Aufsätze und Beiträge in Auswahl: Menschliche Natur und Allegorie sozialer Verhältnisse. Zur politischen Funktion philosophischer Konzeptionen in Wielands Geschichte des Agathon. (SchillerJb. 1978) - Goethe-Stilisierung bei Sigmund Freud. (Klassik und Moderne. Hg.: K. Richter, J. Schönert. 1983) - Utopische Diskurse. Thesen zu Wielands Aristipp und einige seiner Zeitgenossen. (MLN. 1984) - Kernlosigkeit und Pose. Zur Rekonstruktion von Schnitzlers Psychologie. (Fin de siècle. Hg.: K. Bohnen u.a. 1984) - Sozialgeschichtliche Perspektiven der neueren Schnitzler-Forschung. (IASL. 1988) - Religion und Aufklärung in Wielands Agathodämon. Zu Problemen der ,kulturellen Semantik' um 1800. (IASL. 1990) - Arthur Schnitzlers Tagebuch. Thesen und Forschungsperspektiven. (IASL. 1993) - Tragödienästhetik als Zeitkritik. Zu Friedrich Nietzsches Die Geburt der Tragödie und Paul Ernsts Tragödientheorie (Der Wille zur Form. 1995) - Römertragödien des 19. Jahrhunderts. Ein vorläufiger Bericht. (Konflikt, Grenze, Dialog. Hg.: J. Lehmann u.a. 1997) - Aporien der ,modernen Tragödie'. Zur Hebbel-Rezeption der Neuklassik. (HebbelJb. 1997) - Das Ich und seine Tat. Überlegungen zum Verhältnis von Psychologie, Ästhetik und Gesellschaft im Drama der Jahrhundertwende. (Die Literatur und die Wissenschaften 1770-1930. Hg.: K. Richter. 1997) - Platen und das Epos. (August Graf v. Platen. Leben, Werk, Wirkung. Hg.: H. Bobzin, G. Och. 1998)

Letzte Aktualisierung: Nicht aktualisiert seit 1999