Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Deutscher Germanistenverband (DGV)

germanisten verzeichnis.de

Joachim Dyck, Prof. Dr.

Geb. 1935, Emeritiert / im Ruhestand, Habilitation 1969, Oldenburg, Deutschland

Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Fachgebiet)

Anschrift: Univ. Oldenburg - Fak. III - Sprach- und Kulturwissenschaften - Inst. f. Germanistik - Ammerländer Heerstr. 114-116 - 26129 Oldenburg - Postfach 2503 - 26111 Oldenburg

E-Mail-Adresse:

Besondere Forschungsgebiete: Allgemeine Rhetorik

Monographien in Auswahl: Ticht-Kunst. Deutsche Barockpoetik und rhetorische Tradition. 31991 - Rhetorik in der Schule. 1974 - Athen und Jerusalem. Bibel und Poesie in der Tradition ihrer argumentativen Verknüpfung im 17. und 18. Jahrhundert. 1977 - Minna von Barnhelm oder die Kosten des Glücks. 1981 - Rhetorik - Topik - Argumentation. Bibliographie zur Redelehre und Rhetorikforschung im deutschsprachigen Raum 1945-1979/80. (Zus. mit R. L. Jamison). 1983 - Gottfried Benn, Das Nichts und der Herr am Nebentisch. 1986 - Quellenbibliographie zur Rhetorik, Homiletik und Epistolographie des 18. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum. (Zus. mit J. Sandstede). 1996

Aufsätze und Beiträge in Auswahl: Ornatus und Decorum im protestantischen Predigtstil des 17. Jahrhunderts. (ZfdA, 94, 1965) - Philosoph, Historiker, Orator und Poet. Rhetorik als Verständigungshorizont der Literaturtheorie des XVII. Jahrhunderts. (Arcadia, 4, 1969) - Die Physiognomie der Selbsterkenntnis. Goethes Gedicht "Auf dem See". (Euphorion, 67, 1973) - Ideologische Korrektur der Wirklichkeit. Brechts Filmtheorie am Beispiel seiner Erzählung Die Bestie. (1928). (Brechtdiskussion. Hg.: J. Dyck. 1974) - Zur Kritik des herrschenden Rhetorikverständnisses. (Rhetorik in der Schule. Hg.: J. Dyck. 1974) - Argumentation in der Schule: Ein Streifzug. (Rhetorik, 1, 1980) - Adolph Freiherr von Knigge. Vom Hausvater zum Herrn, vom Diener zum Mietling. (Freibeuter, 15, 1983) - Frieden ist, wenn keiner irgendwo hingeht. Die Friedensbewegung beim Wort genommen. (Freibeuter, 19, 1984) - "Immer Tochter der Luft". Das gefährliche Leben der Effi Briest. (Psyche, 39, H. 7, 1985) - Der Psychoanalytiker als Rhetor? (Rhetorik, 6, 1987) - Die antike Rhetorik in der modernen Schreibwerkstatt. Kreatives Schreiben an Hochschulen. Hg.: H. A. Rau. 1988) - Durch Oelzes Brille: Benns Rezeption nach 1956. (Gottfried Benn. Hg.: H. A. Glaser. 1989) - Männerherrschaft als Sprachherrschaft? Eine Kritik der feministischen Linguistik. (Rhetorik, 8, 1989) - Zur Rhetorik des Antisemitismus. (Conditio Judaica. Hg.: O. Horch u. H. Denkler. Bd. 3. 1993) - Freundschaft in Briefen. Gottfried Benn und F. W. Oelze. (Deutsche Freunde. Hg.: T. Karlauf, 1995) - Requiem. (Interpretationen. Gedichte von Gottfried Benn. Hg.: H. Steinhagen, 1997)

Letzte Aktualisierung: Nicht aktualisiert seit 1999