Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Deutscher Germanistenverband (DGV)

germanisten verzeichnis.de

Jürgen Scharfschwerdt, Prof. Dr.

Geb. 1938, Emeritiert / im Ruhestand, Habilitation 1976, München, Deutschland

Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Fachgebiet)

Anschrift: Ludwig-Maximilians-Univ. München - Institut f. Deutsche Philologie - Schellingstr. 3 - 80799 München

E-Mail-Adresse:

Besondere Forschungsgebiete: Literatur des 18. Jhs.; Literatur der DDR und der Bundesrepublik; Literatursoziologie

Monographien in Auswahl: Thomas Mann und der deutsche Bildungsroman. Eine Untersuchung zu den Problemen einer literarischen Tradition. 1967 - Grundprobleme der Literatursoziologie. Ein wissenschaftsgeschichtlicher Überblick. 1977 - Literatur und Literaturwissenschaft in der DDR. Eine historisch-kritische Einführung. 1982 - Friedrich Hölderlin. Der Dichter des "deutschen Sonderweges". 1994

Aufsätze und Beiträge in Auswahl: Interpretation der Französischen Revolution in Hölderlins Briefen. (SchillerJb, 15, 1971) - Die Klassik-Ideologie in der Kultur-, Wissenschafts- und Literaturpolitik. (Einführung in Theorie, Geschichte und Funktion der DDR-Literatur. Hg.: H.-J. Schmitt. 1975) - Werther in der DDR. (SchillerJb, 22, 1978) - Arnold Hauser. (Klassiker der Kunstsoziologie. 1979) - Karl Marx und der Marxismus in der DDR-Literatur. (Wissenschaft und Philosophie, 1, 1984) - Klassikrezeption in Schulbüchern der Bundesrepublik Deutschland und der DDR. (Politik und Kultur, 2, 1989) - Nach dem Ende der Utopien. Zur Situation der Literatur im vereinigten Deutschland. (Dialog Schule und Wissenschaft. Utopia und die Wege dorthin - Vom Schicksal der großen Entwürfe. Acta Hohenschwangau 1993) - Heinar Kipphardt. In der Sache J. Robert Oppenheimer. (Interpretationen. Dramen des 20. Jahrhunderts. Bd. 2. 1996)

Letzte Aktualisierung: Tue Sep 8 10:26:58 2009