Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Deutscher Germanistenverband (DGV)

www.germanistenverzeichnis.de

 
 Neue Suchanfrage      Zur Startseite

Prof. Dr. Christa Bürger

Geb. 1935, Emeritiert / im Ruhestand , Deutschland

Didaktik (Fachgebiet)

Anschrift: Frankfurt am Main - Institut für Linguistik - Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main - Norbert Wollheim Platz 1 - 60629 Frankfurt am Main

Besondere Forschungsgebiete: Problem der Institutionalisierung der Literatur am Ende des 18. Jhs.; Dichotomie von hoher und niederer Literatur; ästhetische Moderne; Schriftstellerinnen zwischen Aufklärung und Romantik; feministische Theorie

Monographien in Auswahl: Deutschunterricht - Ideologie oder Aufklärung. 21973 - Textanalyse als Ideologiekritik. Zur Rezeption zeitgenössischer Unterhaltungsliteratur. 1973 - Der Ursprung der bürgerlichen Institution Kunst im höfischen Weimar. Literatursoziologische Untersuchungen zum klassischen Goethe. 1977 - Tradition und Subjektivität. 1980 - Zur Dichotomisierung von hoher und niederer Literatur. 1982. (Hg.) - Zerstörung. Rettung des Mythos durch Licht. 1985. (Hg.) - Prosa der Moderne. (Zus. mit P. Bürger). 1988 - Postmoderne: Alltag, Allegorie und Avantgarde. 1987. (Hg.) - Leben Schreiben. Die Klassik, die Romantik und der Ort der Frauen. 1990 - "Diese Hoffnung, eines Tages nicht mehr allein zu denken". Lebensentwürfe von Frauen aus vier Jahrhunderten. 1996

Letzte Aktualisierung: Nicht aktualisiert seit 1999



Neue Suchanfrage
Zur Startseite

(Seite vollständig)