Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Deutscher Germanistenverband (DGV)

www.germanistenverzeichnis.de

 
 Neue Suchanfrage      Zur Startseite

Prof. Dr. Herbert Anton

Geb. 1936, Emeritiert / im Ruhestand, Habilitation 1969, Düsseldorf, Deutschland

Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Fachgebiet)

Anschrift: Heinrich-Heine-Univ. Düsseldorf - Philosophische Fakultät - UniversitätsStr. 1 - 40225 Düsseldorf

Besondere Forschungsgebiete: Barock; 19. Jh.; Literaturtheorie

Monographien in Auswahl: Der Raub der Proserpina. 1967 - Mythologische Erotik in Kellers Sieben Legenden und im Sinngedicht. 1970 - Die Romankunst Thomas Manns. 1972 - Büchners Dramen. Topographien der Freiheit. 1975 - Heilungskraft. Motiv und Motivstruktur in Dichtungen Goethes. 1978 - Germanistik. (Mitarb. seit 1965) - Historisches Wörterbuch der Philosophie. (Mitarb.)

Aufsätze und Beiträge in Auswahl: Romantische Deutung griechischer Mythologie. (Die deutsche Romantik. Hg.: H. Steffen. 1967) - Minna von Barnhelm. (Neue Hefte für Philosophie, 4, 1973) - Goethes Faust als "Wette auf Freiheit". (Geist und Zeichen. Fs. A. Henkel. 1977) - "Eleusis". Hegel an Hölderlin. (HölderlinJb. 1975-1977) - "Mythische Schönheit" in Goethes Wahlverwandtschaften und Fontanes Effi Briest. (Mythos und Mythologie in der Literatur und Goethes Dichtungsverständnis. (Goethes Wahlverwandtschaften. Hg.: N. W. Bolz. 1981) - Thomas Mann. (Hb. der deutschen Erzählung. Hg.: K. K. Polheim. 1981)

Letzte Aktualisierung: Nicht aktualisiert seit 1999


Weitere Einträge im Germanistenverzeichnis für Düsseldorf

Neue Suchanfrage
Zur Startseite

(Seite vollständig)