Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Deutscher Germanistenverband (DGV)

germanisten verzeichnis.de

Walter Pape, Prof. Dr.

Professur seit 1989, Habilitation 1981, Köln, Deutschland

Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Fachgebiet) - Neuere dt. Literaturwissenschaft (Lehrgebiet)

Anschrift: Univ. zu Köln - Philosophische Fakultät - Institut f. Deutsche Sprache und Literatur - Albertus-Magnus-Platz - 50923 Köln

Homepage: http:/ / uk-online. uni-koeln. de/ cgi-bin/ show. pl/ page?uni= 1& i_nr= 11& f_nr= 4&id= 4

Schriftenverzeichnis im Internet: http:/ / uk-online. uni-koeln. de/ cgi-bin/ show. pl/ page?uni= 1& i_nr= 11& f_nr= 4&id= 4

E-Mail-Adresse:

Forschungsgebiete:

Besondere Forschungsgebiete: Ästhetik; Aufklärung; Komödie und komische Literatur; Kulturgeschichte der Metaphorik

Monographien in Auswahl: Joachim Ringelnatz. Parodie und Selbstparodie in Leben und Werk. Mit einer Joachim-Ringelnatz-Bibliographie und einem Verzeichnis seiner Briefe. Berlin, New York: de Gruyter 1974 (Quellen und Forschungen. N. F. 62); Wilhelm Busch. Stuttgart: Metzler 1977 (Sammlung Metzler. 163); Das literarische Kinderbuch. Studien zur Entstehung und Typologie. Berlin, New York: de Gruyter 1981.

Aufsätze und Beiträge in Auswahl:

Dissertation (Titel): Joachim Ringelnatz. Parodie und Selbstparodie in Leben und Werk. Mit einer Joachim-Ringelnatz-Bibliographie und einem Verzeichnis seiner Briefe. Berlin, New York: de Gruyter 1974

Dissertation - Jahr der Publikation: 1974

Habilitation (Titel): Das literarische Kinderbuch. Studien zur Entstehung und Typologie. Berlin, New York: de Gruyter 1981.

Herausgebertätigkeit in Auswahl:

Weitere Angaben zu Forschungs-, Verwaltungs- und Lehrtätigkeiten:

Letzte Aktualisierung: Fri Nov 18 17:34:33 2011

Zusätzliche Kurzinformationen: Präsident des Stiftungsrates des "Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor" und der Kühner-Brückner Stiftung (seit 1985);; Präsident der Internationalen Arnim-Gesellschaft (seit 1999);; April Verleihung der Ehrendoktorwürde der Karls-Universität Prag 2010