Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Deutscher Germanistenverband (DGV)

www.germanistenverzeichnis.de

 
 Neue Suchanfrage      Zur Startseite

Prof. Dr. Joachim Heinzle

Geb. 1945, Professur seit 1978, Habilitation 1975, Marburg, Deutschland

Ältere deutsche Literaturwissenschaft (Fachgebiet) - Ältere dt. Literaturwissenschaft (Lehrgebiet)

Anschrift: Institut für Deutsche Philologie des Mittelalters - Wilhelm-Röpke-Str. 6 A - 35039 Marburg

E-Mail-Adresse:

Besondere Forschungsgebiete: Deutsche Literatur des hohen und späten Mittelalters

Monographien in Auswahl:

  • Stellenkommentar zu Wolframs Titurel. 1972
  • Mittelhochdeutsche Dietrichepik. 1978
  • Wandlungen und Neuansätze im 13. Jahrhundert (Geschichte der deutschen Literatur von den Anfängen bis zum Beginn der Neuzeit. 1984, 2. Aufl. 1994; Das Nibelungenlied. 1987, 2. Aufl. 1994, 3. Aufl. 1996
  • Einführung in die mittelhochdeutsche Dietrichepik. 1998
  • Wolfram von Eschenbach: Willehalm. 1991, Studienausgabe. 1994. (Hg.)
  • Die Nibelungen 2005
  • Wolfram von Eschenbach: Titurel. 2006. (Mithg.)

Aufsätze und Beiträge in Auswahl: Zahlreiche Aufsätze, Rezensionen und Handbuchartikel zur deutschen Literatur, insbesondere des hohen und späten Mittelalters

Dissertation - Jahr der Publikation: 1969

Herausgebertätigkeit in Auswahl:

  • Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur
  • Hermaea. Germanistische Forschungen (Mithrsg.)

Forschergruppen, Forschungsprojekte : Marburger Repertorien zur Überlieferung der älteren deutschen Literatur (www.marburger-repertorien.de)

Letzte Aktualisierung: Fri Oct 24 12:14:36 2008


Weitere Einträge im Germanistenverzeichnis für Marburg

Neue Suchanfrage
Zur Startseite

(Seite vollständig)