Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Deutscher Germanistenverband (DGV)

www.germanistenverzeichnis.de

 
 Neue Suchanfrage      Zur Startseite

Prof. Dr. Claudia Liebrand

Geb. 1962, Professur seit 1999, Habilitation 1995, Köln, Deutschland

Neuere deutsche Literaturwissenschaft - Medienwissenschaft (Fachgebiet) - Neuere dt. Literaturwissenschaft - Medien (Lehrgebiet)

Anschrift: Univ. zu Köln - Philosophische Fakultät - Institut f. Deutsche Sprache und Literatur - Albertus-Magnus-Platz - 50923 Köln

Andere dienstliche Anschrift: Univ. zu Köln - Philosophische Fakultät - Inst. f. Deutsche Sprache und Literatur I - Albertus-Magnus-Platz - 50923 Köln

E-Mail-Adresse:

Homepage: http://www.claudia-liebrand.de

Schriftenverzeichnis: http:/www.claudia-liebrand.de/publikationen.htm

Forschungsgebiete:

  • Medienwissenschaft, Medientheorie, Mediengeschichte
  • Text und Bild, Multimedia
  • Genderforschung
  • Klassik
  • Romantik
  • Biedermeier, Vormärz, Junges Deutschland
  • Realismus, Naturalismus
  • Gattungsgeschichte und Gattungstheorie

Monographien in Auswahl:

  • Das Ich und die andern. Fontanes Figuren und ihre Selbstbilder. 1990
  • Aporie des Kunstmythos. Die Texte E. T. A. Hoffmanns. 1996
  • Gender-Topographien. Kulturwissenschaftliche Lektüren von Hollywoodfilmen der Jahrhundertwende. 2003
  • Kreative Refakturen. Annette von Droste-Hülshoffs Texte. 2008

Aufsätze und Beiträge in Auswahl:

  • Tod und Autobiographie. Fontanes Meine Kinderjahre und Canettis Die gerettete Zunge. (Hofmannsthal-Jb. zur europäischen Moderne, 2, 1994)
  • Zur Revolution verführt: Goethes ,Politisches Drama' Die Aufgeregten. ("Weine, weine, du armes Volk!" Das verführte und betrogene Volk auf der Bühne. Hg.: P. Csobádi u.a. 1994)
  • Verkehrter Mythos. ,Umschriften' in Annette von Droste-Hülshoffs Romanfragment Ledwina. (Aurora, 56, 1996)
  • Frauenmord für die Kunst. Zu Süskinds Das Parfum: eine feministische Lesart. (DU, 48, 1996)
  • Der Nicht- Schuldige. Elias Canettis Konzeption des Dichters. (Sprachkunst, 28, 1997)
  • Wohltätige Gewalttaten? Zu einem Paradigma in Raabes Stopfkuchen. (Jb. der Raabe-Gesellschaft, 38, 1997)
  • Romantische Sprachspiele. Robert Musils Der Mann ohne Eigenschaften. (Hofmannsthal-Jb. zur europäischen Moderne, 5, 1997)
  • Die verschollene (Geschlechter-)Differenz. Zu Franz Kafkas Amerika-Roman. (Literatur für Leser, 20, 1997)
  • Briefromane und ihre ,Lektüreanweisungen'. Richardsons Clarissa, Goethes Die Leiden des jungen Werthers und Laclos' Les Liasions dangereuses. (Arcadia, 32, 1997)
  • Theater im Proceß. Dramaturgisches zu Kafkas Romanfragment. (GRM NF, 48, 1998)
  • Die Herren im Schloß. Zur De-Figuration des Männlichen in Kafkas Roman. (JbDSG, 42, 1998)
  • Als Frau lesen? (Literaturwissenschaft. Einführung in ein wissenschaftliches Sprachspiel. Hg.: H. Bosse, U. Renner. 1998)
  • Die Geister am Mummelsee. (Mörike-Interpretationen. Hg.: M. Mayer. 1998)
  • Jahrhundertproblem im Jahrhundertroman. Die 'Frauenfrage' in Elias Canettis "Die Blendung" (Thomas Mann Jahrbuch 14. 2001)
  • Noch einmal: Das wilde, schöne Tier Lulu. Rezeptionsgeschichte und Text (Freiburger Literaturpsychologische Gespräche. Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse 20. 2001)
  • Vereiste Schreib-Rechte. Das Unheimliche in Annette von Droste-Hülshoffs "Fräulein von Rodenschild", in: Der Deutschunterricht 58/3 (2006), S. 31-34
  • Odysseus auf dem Dorfe. Genre, Topographie und Intertextualität in Droste-Hülshoffs "Judenbuche" (Droste-Jahrbuch 7 2007/2008), S. 145-162
  • Puppenspiele. E.T.A. Hoffmanns Nachtstück "Das Gelübde" (Der Mensch als Konstrukt. Festschrift für Rudolf Drux zum 60. Geburtstag, 2008), S. 171-179
  • Gravida. Kleists "Marquise von O...." als Trauma-Text (Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse 27, 2008), S. 159-177
  • Brochs Drehbuch Das Unbekannte X: Eine filmhistorische Verortung. (Hermann Broch und die Künste, 2009), S. 93-115
  • Clavis Scientiae. Freuds Bruchstück einer Hysterie-Analyse als Schlüsselroman. (Sigmund Freud und das Wissen der Literatur, 2008), S. 73-86
  • Im Kabinett der Spiegel. Masken- und Signifikantenspiele, Memoria und Genre in Thomas Manns "Lotte in Weimar", (Apokrypher Avantgardismus. Thomas Mann und die Klassische Moderne, 2008), S. 267-299
  • "Im Deutschen [...] mag ich den Faust nicht mehr lesen". Goethes Konzept von Weltliteratur, (Globalisierung und Gegenwartsliteratur. Konstellationen - Konzepte - Perspektiven, 2010)
  • Hoffmanns Dinge, (Schläft ein Lied in allen Dingen? Romantische Dingpoetik, 2011)
  • Old Age is not for Sissies. Silvia Bovenschens "Älter werden. Notizen", (Alternde Avantgarden, 2011)
  • Poiesis der Lücke. Hoffmanns "Marquise de la Pivardiere", (E.T.A. Hoffmann-Jahrbuch 19, 2011)
  • Furioses Vexierspiel. Gender in Mozarts "Zauberflöte" (GeschlechterSpielRäume. Dramatik, Theater, Performance und Gender, 2011)
  • Versteinerte Zeit. Annette von Droste-Hülshoffs "Mergelgrube" (Droste-Jahrbuch 9, 2011/2012)
  • Strong readings, Paranoia und Kittlers Habilitationsverfahren. Prolegomena einer Fallstudie (Interpretieren nach den "Turns". Literaturtheoretische Revisionen,2014)
  • Toxisches Mahnmal. "Die Taxuswand" (Interpretationen. Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff, 2014)
  • Automaten, Trauma-Automatismen und écriture automatique. Unsichtbare Hände in der literarischen Romantik (Kooperation ohne Akteure. Automatismen in der Globalisierung, 2014)
  • Chandos, Bacon und Urbantschitsch: Hörensagen und Autopsie in Thomas Bernhards "Kalkwerk" (Gegenwartsliteratur. Ein germanistisches Jahrbuch 13, 2014)
  • Bezugssysteme: Romantik und Kitsch in Hermann Brochs Essayistik (Hermann Broch und die Romantik, 2014)
  • Fragmente einer Sprache der Freundschaft. Die Korrespondenz zwischen Mörike und Waiblinger (Mörike und sein Freundeskreis, 2015)
  • DEFA goes noir: Der 'Schauwert' in Martin Hellbergs Raabe-Verfilmung "Die schwarze Galeere" (Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft 56, 2015)
  • In Greed We Trust. Oliver Stones Wall-Street-Filme (Die sieben Todsünden, 2015)
  • "Wofür es sich zu Leben lohnt". Jake Kasdans 'Schulfilm' "Bad Teacher" (Institutionen der Pädagogik. Studien zur Kultur- und Mediengeschichte ihrer ästhetischen Formierungen, 2016)
  • Aufsammeln und archivieren. Arrangements in Drostes Texten (Archiv/Fiktionen. Verfahren des Archivierens in Literatur und Kultur des langen 19. Jahrhunderts, 2016)

Dissertation (Titel): Das Ich und die andern. Fontanes Figuren und ihre Selbstbilder

Dissertation - Jahr der Publikation: 1990

Habilitation (Titel): Aporie des Kunstmythos. Die Texte E. T. A. Hoffmanns

Herausgebertätigkeit in Auswahl:

  • Medien in Medien, hg. von Claudia Liebrand und Irmela Schneider, Köln 2002
  • Hollywood hybrid. Genre und Gender im zeitgenössischen Mainstream-Film, hg. von Claudia Liebrand und Ines Steiner, Marburg 2004
  • Textverkehr. Kafka und die Tradition, hg. von Claudia Liebrand und Franziska Schößler, Würzburg 2004
  • Hollywood hybrid. Genre und Gender im zeitgenössischen Mainstream-Film, hg. von Claudia Liebrand und Ines Steiner, Marburg 2004
  • Franz Kafka. Neue Wege der Forschung, hg. von Claudia Liebrand, Darmstadt 2006 (2. Auflage 2010)
  • Apokrypher Avantgardismus. Thomas Mann und die Klassische Moderne, hrsg. von Claudia Liebrand, Stefan Börnchen, München 2008
  • Redigierte Tradition. Literaturhistorische Positionierungen Annette von Droste-Hülshoffs, hg. von Claudia Liebrand, Irmtraud Hnilica, Thomas Wortmann, Paderborn 2010
  • Gattung und Geschichte. Literatur- und medienwissenschaftliche Ansätze zu einer neuen Gattungstheorie, hg. von Claudia Liebrand, Oliver Kohns, Bielefeld 2012
  • Interpretieren nach den "Turns". Literaturtheoretische Revisionen, hg. von Claudia Liebrand und Rainer J. Kaus, Bielefeld 2014
  • Interpretationen. Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff, hrsg. von Claudia Liebrand und Thomas Wortmann, Stuttgart 2014.

Forschergruppen, Forschungsprojekte : 2000 - 2004 Teilprojektleiterin am Kulturwissenschaftlichen Forschungskolleg "Medien und kulturelle Kommunikation". Teilprojekt: Gender-Repräsentationen im Film

Weitere Angaben zu Forschungs-, Verwaltungs- und Lehrtätigkeiten: Mitherausgeberin des E.T.A.-Hoffmann-Jahrbuchs (seit Bd. 18, 2010)

Stipendien: Studienstiftung, DFG-Habilitationsstipendium, Heisenberg

Letzte Aktualisierung: Tue Oct 11 10:37:33 2016


Weitere Einträge im Germanistenverzeichnis für Köln

Neue Suchanfrage
Zur Startseite

(Seite vollständig)