Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Deutscher Germanistenverband (DGV)

www.germanistenverzeichnis.de

 
 Neue Suchanfrage      Zur Startseite

Prof. Dr. Stephan Michael Schröder

Geb. 1962, Professur seit 2005, Habilitation 2004, Köln, Deutschland

Nordistik (Fachgebiet) - Nordistik (Lehrgebiet)

Anschrift: Inst. f. Skandinavistik/Fennistik - Univ. zu Köln - Albertus-Magnus-Platz - 50923 Köln

E-Mail-Adresse:

Homepage: http://www.smschroeder.de

Schriftenverzeichnis: http://www.smschroeder.de

Forschungsgebiete:

  • Medienwissenschaft, Medientheorie, Mediengeschichte
  • Historische Kulturwissenschaft
  • Intertextualität

Besondere Forschungsgebiete: Skandinavische Kulturen des 18.-20. Jahrhunderts; Interferenzen zwischen Literatur und Film in Dänemark

Monographien in Auswahl:

  • Literarischer Spuk. Skandinavische Phantastik im Zeitalter des nordischen Idealismus. (Berliner Beiträge zur Skandinavistik, Bd. 5). 1994
  • Mehr Spaß mit Schwedinnen? Funktionen eines deutschen Heterostereotyps. (Arbeitspapiere "Gemeinschaften", Bd. 3). 1996
  • Ideale Kommunikation, reale Filmproduktion. Zur Interaktion von Kino und dänischer Literatur 1909-1918 (Berliner Beiträge zur Skandinavistik, Bd. 18/1 u. 18/2), 2011.

Aufsätze und Beiträge in Auswahl: Thematische Schwerpunkte: Skandinavische Phantastik; Identitäts- und Stereotypenforschung; dänische Kulturgeschichte, literarische Praktiken.

Dissertation (Titel): Literarischer Spuk. Skandinavische Phantastik i Nordischen Idealismus

Dissertation - Jahr der Publikation: 1994

Habilitation (Titel): Ideale Kommunikation, reale Filmproduktion. Zur Interaktion von Kino und Literatur in den Erfolgsjahren des dänischen Stummfilms 1909-1918

Herausgebertätigkeit in Auswahl:

  • Clas Livijn: Riddar S:t Jöran. (Berliner Beiträge zur Skandinavistik, Bd 3.). 1993. (Hg.)
  • Vom Ende der Humboldt-Kosmen. Konturen von Kulturwissenschaft. (hg. zus. mit B. Henningsen). 1997.
  • Historisierung und Funktionalisierung. Intermedialität in den skandinavischen Literaturen um 1900 (hg. zus. mit Vreni Hockenjos). 2005
  • 1908 – et snapshot af de kulturelle relationer mellem Danmark og Tyskland (hg. zus. mit Martin Zerlang). 2011
  • Popavant - Verhandlungen zwischen Populärkultur und Avantgarde Dänemark (hg. zus. mit Annegret Heitmann). 2012
  • Literarische Praktiken in Skandinavien um 1900. Fallstudien (hg. zus. mit Joachim Grage). 2012
  • Tourismus als literarische und kulturelle Praxis. Skandinavistische Fallstudien (hg. zus. mit Annegret Heitmann). 2012
  • Milieus, Akteure, Medien. Zur Vielfalt literarischer Praktiken um 1900 (hg. zus. mit Annegret Heitmann).2013
  • Kosmopolitismus & Körperlichkeit im europäischen Drama des 18. Jahrhunderts (hg. zus. mit Katharina Müller)

Forschergruppen, Forschungsprojekte : 2010-2013 zusammen mit Joachim Grage (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg) Leiter des DFG-Projektes "Literarische Praktiken in Skandinavien um 1900"

Weitere Angaben zu Forschungs-, Verwaltungs- und Lehrtätigkeiten:

  • Seit 2009 1. Vorsitzender des Fachverbandes Skandinavistik
  • seit 2015 Prodekan für Planung und akademische Karriere der Philosophischen Fakultät der Universität zuKöln

Letzte Aktualisierung: Tue Oct 4 13:38:56 2016


Weitere Einträge im Germanistenverzeichnis für Köln

Neue Suchanfrage
Zur Startseite

(Seite vollständig)